Home

meine AnlageBetriebbahnerTipps & ErfahrungenReinigung & WartungFlüsterschleiferMärklin Sinus MotorenMobile Control IIIntellibox 1ESU LokProgrammerCentral Station 1, ECOS 1 & 2, ECoRaESU Engineering EditionTrainControllerLoks mit sb-AntriebenWagenbeleuchtungM4 / mfx kompaktDrehscheibe Märklin 7286Drehscheiben Umbau mit sb-MotorDrehscheibe mit MOEBO Lasercut KitTEE Vt 11.5Original & ModellHistorischesGeschichteLinksHaftungsausschlussKontakt


TrainController

letzte Änderung am 15.10.2017

Wie kam ich zum TrainController?

Bevor ich mir meine Intellibox kaufte, wollte ich nie meine Anlage über einen PC steuern. Aber bei meiner Intellibox lagen diverse Demo Programme zum steuern einer Modelleisenbahn bei. Deswegen habe ich einfach mal die Intellibox an einen PC angeschlossen und ein wenig rumgespielt. Ich kann nur jedem empfehlen auch alle Softwaren mal auszuprobieren. Denn Sie sind so unterschiedlich und laufen auch bei jedem anders. Bei meinen Tests habe ich nur eine Software gefunden die stabil und ohne Datenverluste lief. Da dieses für mich eine Grundvoraussetzung dafür war mit einer Software zu arbeiten, habe ich mich auch für diese entschieden, den TrainController von Railroad & Co. Bisher bin ich immer noch begeisterter Anwender vom TrainController. Die Software ist einfach nur genial und man kann alles machen was man sich nur vorstellen kann. Wer meine komplette TrainController Geschichte lesen möchte kann es hier tun, viel Spaß beim lesen:)

       

hier die TrainController Dateien, meiner Anlage zum Download. Mit der Demo Version des TC 9.0 A2 Gold kann man Sie sich ansehen (Stand 06.10.2017)

Auf der Homepage von Railroad & Co, gibt es den TrainController zum Download, mit Handbuch. Diese Version ist nicht im Funktionsumfang reduziert. Man kann alles testen und probieren. Nur sobald man Verbindung zur MOBA-Zentrale aufnimmt, beginnt ein Timer zu laufen, der die Verbindung nach 15 Minuten trennt. Dieses macht aber einen Testen sehr gut möglich und ist meiner Meinung nach die beste Variante, um Software zum Test anzubieten. Mich hat die Software überzeugt, Sie läuft stabil und es ist zu keinen Datenverlusten gekommen. Man kann auch sehr einfach die Daten von einem PC auf einen anderen kopieren, dieses finde ich wichtig.
Was gibt es besonderes: Automatischer Schienenreinigungszug, Lichtsteuerung der Loks je nach Fahrrichtung und ob Alleinfahrt oder mit Anhängern, automatische Durchsagen je nach Zugtyp und Gleis usw.

Video von einem automatischen entkuppeln einer Lok und das danach automatische fahren ins Bw

Downloads für den TrainController

Neues 15.10.2017

Lichtsteuerung von Lok im Zugverband mit nur einem Makro!!
Seit Jahren versuche ich die perfekt Lichtsteuerung von Loks mit nur einem Makro hinzu bekommen. Seit TC 9 gibt es da nun einen Fortschritt. Der es schon fast perfekt macht. Es sind nun nur noch 2 Makros notwendig. Eins  für allein fahrende Lok und eins für Zugverbände. Und man muß einiges beachten, das TC 9 A2 leider das Makro nicht überall gleich ab arbeitet. Das mit Hersteller zu klären ist leider einseitig gescheitert. Deswegen nun hier mein Vorschlag. Wieso es anders nicht geht, kann ich leider nicht sagen. Aber das klappt hier super. Auch auf Basis davon, kann man sich ein Makro erstellen das die Durchsagen und Bahnhofsgeräusche der Soundloks nur abspielt wenn man mit einem Personenzug fährt. Fahren die Loks alleine oder mit Güterzügen die gleiche Zugfahrt, passiert da nichts. Viel Spaß beim nachbauen:)
Anleitung mit Bildern

Anleitung, wie messe ich im TrainController eine Lok ein

Symbole & Signale ab TC 7.0 (Stand 01.01.2009)

Hier ein paar Lok Funktionsymbole. Sie sind auf vier Loks aufgeteilt. Diese kann man per Zug Menu Import in sein Projekt importieren. Danach kann man diese Symbole so verwenden, oder man kopiert sie in seine vorhandenen Symbole und ersetzt so die Originale. Viel Spaß

Lok Funktions-Symbole ab TC 8.0 (Stand 23.12.2013)

Beim TrainController gibt es ja nun erweitertes Zubehör, was man selbst erstellen kann. Hier mal eine Sammlung von Funktionsmodellen. hauptsächlich von Märklin.

erweitertes Zubehör ab TC 8.0 (Stand 30.12.2013)

Bilder Service für TrainController

wenn Ihr Interesse an Bildern für den TrainController habt meldet euch bei mir. Ich habe zur privaten Verwendung eine stattliche Sammlung von fast 3000 Bilder angefertigt, die ich gerne mit euch teile. Es kommen immer mal durch Anfragen neue Bilder hinzu. Wenn Ihr also mal ein Bild nicht findet oder benötigt, schreibt mir eine Mail. Wir werden versuchen es zu lösen. Alle Bilder kann man sofort im TC verwenden. Leider kann ich diese hier nicht zum Download anbieten, da die Hersteller das verwenden Ihrer Bilder leider nicht freigeben, entsprechende Anfragen habe ich gemacht. Über den Sinn und Unsinn brauchen wir nicht reden. Aber man verzichtet wohl lieber auf kostenlose Werbung. Sehr schade.

Videoanleitung

Hier werde ich versuchen kleine Videoanleitungen für den TC ab Version 7.0E1 Gold anzubieten. Wenn man auf "Folge xx:" klickt, gelangt man zum Download. Die Downloaddatei ist eine zip-Datei. Diese Datei muss nach dem Download entpackt (extrahiert) werden. Dann hat man eine wmv-Datei die man sich z.B. mit dem Media Player von Microsoft Windows ansehen kann. Dieses Verfahren beschreibt das Vorgehen unter Windows, aber Version XP.

wichtiger Hinweis!
Diese Videos ersetzen auf keinen Fall das original Handbuch der Software! Es wird empfohlen erst das Handbuch des TrainControllers durchzulesen. Danach können diese Videos als Unterstützung dienen.

Folge 01:    Wie erstelle ich einen Gleisplan    Folge 1a: Wie zeichne ich schneller Gleis

Folge 02:    Blöcke in den Gleisplan einfügen. Blöcke sind Gleisabschnitte in dem sich ein Zug aufhalten kann.

Folge 03:    Digitalzentrale einrichten mit der die Anlage gesteuert werden soll. Am Beispiel der ECoS von ESU. Die Zentrale sollte ordnungsgemäß mit dem PC verbunden sein. Sonst kommt es wie im Video zu einer Fehlermeldung. Der Wert der bei "Pause zwischen den Weichen" eingetragen wurde,  hat zur Folge das zwischen jedem Schaltbefehl eines Magnetartikels eine Pause von 300ms gemacht wird. Somit klingt das schalten der Weichen nicht wie ein Feuerwerk.

Folge 04:    Zuordnen von S88 Meldern zu den entsprechenden Blöcken. Beispiel zeigt das zuordnen von 2 S88 Meldern pro Block. Es sind auch noch mehr möglich.

Folge 05:   
Einrichten von Brems und Haltmarkierungen in einen Block.

Folge 06:    Einrichten einer Lok

Folge 07:    Erstellen einer Zugfahrt

Folge 08:    Eigenschaften einer Zugfahrt

Folge 09:    Starten einer Zugfahrt. Achtung: Bitte vor dem starten der ersten Zugfahrt allen Weichen, wie in Folge 10 beschrieben die richtige Digitaladresse zuweisen und Ihre Funktion prüfen. Signale sind auch wichtig wenn Sie Abschnitte der Anlage spannungslos schalten, sonst kann man die Signalsteuerung auch später einrichten.

Folge 10:    Einer Weiche die richtige Digitaladresse zuweisen

Folge 11:    Einem Block ein Signal zuweisen und dem Signal die richtigen Digitaladressen zuweisen

Folge 12:    Dr Railroad

Folge 13:    Explorer des TrainControllers

Folge 14:    Wo finde ich den Simulator

Folge 15:    Ausleuchten von Gleisen bei Belegung eines Zuges

Folge 16:    Stellwerk Design anpassen

Folge 17:    so sieht das geänderte Stellwerk Design aus

Folge 18:    Blocksignale ausblenden Folge 18a: so sieht es dann aus

Folge 19:    Taster einrichten

Folge 20:    Lokführerstand

Folge 21:    Eine Zugfahrt per Start/Zieltaste oder Tastatur starten

Folge 22:    Erstellen eines Zugverbandes (Doppeltraktion)

Folge 23:    Bahnwärter

Folge 24:    Fahrtrichtung der Lok wechseln

Folge 25:    Aktionsmarkierungen ( Dampf ein / aus)

Folge 26:    Nach dem eine Zugfahrt beendet ist, wird eine andere Zugfahrt automatisch gestartet.

Folge 27:    Wie stelle ich Wartungsintervalle für Loks ein und wie werde ich informiert wenn ein Lok zur Wartung muß

Folge 28:    Lokfunktionen bearbeiten

Folge 29:    Mit Hilfe eines Makros beim Starten einer Zugfahrt die Beleuchtung von Lok & Zügen steuern

Folge 30:    Mit Hilfe eines Makros, dampft eine Dampflok 15 Sekunden nach starten einer Zugfahrt

Folge 31:    Makro zum einschalten der Führerstandsbeleuchtung und der Maschinenraumbeleuchtung nach beenden einer Zugfahrt. Erstellt über den TC Explorer

Folge 32:    Block mit nur einem S88 Melder

Folge 33:    Block einrichten, das Züge nur in eine bestimmte Richtung den Block durchfahren dürfen.

Folge 34:    Zugfahrt mit mehreren Start und Zielblöcken. Die Software sucht sich einen Zug aus und läst Ihn in einen freien Zielblock fahren

Folge 35:    Andocken eine Lokführerstands-Fensters im Stellwerk-Fenster  

Folge 36:    Wie erstelle ich eine Zugfahrtssequenz

Folge 37:    Ändern einer vorhandenen Zugfahrt

Folge 38:    Das Menü einer Lok (Zuges)

Folge 39:    Das Menü einer Zugfahrt

Folge 40:    Das Menü eines Blocks

Folge 41:    externe Symbol-Datei in den TC einbinden

Folge 42:    Das Symbol-Menü und wie kann ich das Symbol zeichnen

Folge 43:    Übersicht der Menuleiste

Folge 44:    Übersicht der Betriebssymbolleiste

Folge 45:    Das Menü eines Melders (S88 Kontaktes)

Folge 46:    Zugfahrt per Auto Train erstellen

Folge 47:    Auto Train Zugfahrt per Drag und Drop

Folge 48:    Zug per Auto Train fahren

Folge 49:    Verschiedene Haltepunkte für verschiedene Loks in einem Block

Folge 50:    Geschwindigkeit in einem Block ändern

Folge 51:    Langsamfahrstelle in einem Block einrichten

Folge 52:    neue Demoanlage

Folge 53:    Konnektor

Folge 54:    eigene Symbolleiste erstellen

Folge 55:    Lok und Funktionssymbole importieren

Folge 56:    Block Einfahrt sperren

Folge 57:    Block Ausfahrt sperren

Folge 58:    neuen Wagen (Zug) erstellen

Folge 59:    Zugverband erstellen und bearbeiten

Folge 60:    Einfügen von erweitertem Zubehör

TC Dateien zum ansehen, Stand immer nach der letzten Folge!!!

Was muß ich beachten, wenn ECOS und PC zusammenspielen sollen?

Voraussetzung ist eine funktionierende Netzwerkverbindung zwischen PC und ECOS.

Starten der Anlage
Als erstes starten man seine PC. Wenn Windows hochgefahren ist kann man die ECOS starten. Die benötigt nämlich eine aktive Netzwerkverbindung. Wenn die ECOS hochgefahren ist, kann man die TC starten. Nun nur noch auf den Start Button vom TC und los geht es.

Herunterfahren der Anlage
Wenn alles auf der Anlage steht, drückt man auf der PC Tastatur die „ESC“ Taste oder im TC den Button „Einfrieren“. Danach kann man den TC herunterfahren. Nun kann man de PC herunterfahren und die ECOS über längeres Drücken auf die „STOP“ Taste herunterfahren. Nun ist alles aus.
Seit der ECOS Firmware 3.4.3 gibt es einen  Befehl, der das Herunterfahren  der ECOS vom PC aus erlaubt. Ab der TC Version 7.0 F6, kann man die ECOS nun immer wenn man den TC beendet herunterfahren lassen.



Dafür muss man den Haken bei „Herunterfahren bei Programmende“ setzen. Mir persönlich gefällt es besser wenn die ECOS erst herunterfährt, wenn  der PC auch runterfährt. Da ich nicht immer die ECOS runterfahren möchte wenn ich den TC beende. Manchmal möchte man ja auch mal ohne PC fahren.
Möchte man nun den TC auch per PC Tastatur auf Go setzen, muss man sich einen Tastatur Befehl im TC einrichten. Das tut man unter Ansicht/Menüs und Symbolleisten anpassen/Tastatur 



Hier im Beispiel mit der Tastatur Combi „Strg+G“

Wie steuere ich meine MOBA mit dem TrainController?

Da der TC so viele Möglichkeiten bietet, werde ich mal versuchen hier kurz aufzuschreiben wie ich meine MOBA mit dem TC steuere. Ich nehme die Rolle des Fahrdienstleiters ein und manchmal auch die des Lokführers. Ich fahre nicht nach Fahrplan oder mit Vollautomatik.
Jede Zugfahrt hat eine Start und eine Zieltaste. Somit fahre ich eigentlich meine Modellbahnanlage mit der PC Tastatur. Viele Zugfahrten haben mehrere Ziele und suchen sich ein freies Gleis. Der Schattenbahnhof funktioniert auch automatisch. Die Loks sind alle auf folgende Weise eingemessen. Die Loks werden mit einem Tachowagen auf 60 - 80 Km/h eingestellt. Je nach Zuggattung. Ich nutze nicht die Einmessfunktion des TC. Ich nehme den Tachowagen und die einfache TC Variante. So fahre ich auch Punkt genau und sehr gut. Selbst mit einem Melder pro Block ist ein super guter MOBA Betrieb möglich. Aber schaut euch einfach mal die TC Datei oben an. Und wenn Ihr fragen habt meldet euch einfach.

TrainController Fernsteuerung

Wie oben beschrieben löse ich meine Zugfahrten ja mit der PC Tastatur aus. Jetzt habe ich mir die Keysonic ACK-595 BT angeschafft. Eine Bluetooth fähige kleine Tastatur. Somit kann ich von überall aus dem Keller meine Züge steuern und ansehen. Echt Klasse.


- Home- meine Anlage- Betriebbahner- Tipps & Erfahrungen- Reinigung & Wartung- Flüsterschleifer- Märklin Sinus Motoren- Mobile Control II- Intellibox 1- ESU LokProgrammer- Central Station 1, ECOS 1 & 2, ECoRa- ESU Engineering Edition- TrainController- Loks mit sb-Antrieben- Wagenbeleuchtung- M4 / mfx kompakt- Drehscheibe Märklin 7286- Drehscheiben Umbau mit sb-Motor- Drehscheibe mit MOEBO Lasercut Kit- TEE Vt 11.5- Original & Modell- Historisches- Geschichte- Links- Haftungsausschluss- Kontakt

Seit dem 29.03.2002 Online

Copyright © 2017 ollismodellbahnseite.de
Alle Rechte vorbehalten