Home

meine AnlageBetriebbahnerTipps & ErfahrungenReinigung & WartungFlüsterschleiferMärklin Sinus MotorenMobile Control IIIntellibox 1ESU LokProgrammerCentral Station 1, ECOS 1 & 2, ECoRaESU Engineering EditionTrainControllerLoks mit sb-AntriebenWagenbeleuchtungM4 / mfx kompaktDrehscheibe Märklin 7286Drehscheiben Umbau mit sb-MotorDrehscheibe mit MOEBO Lasercut KitTEE Vt 11.5Original & ModellHistorischesGeschichteLinksHaftungsausschlussKontakt


Drehscheibe von 7286/7687
letzte Änderung am 27.06.2017

Meine Drehscheibe, ja das ist eine Geschichte für sich. Immer wollte ich eine Drehscheibe auf meiner Anlage haben. Also entschied ich mich vor einigen Jahren, Systembedingt für die Mär 7286. Die Drehscheibe selbst ist ein wirklich schönes Stück, aber das mitgelieferte analoge Steuerpult ist ja nicht der Hit. Außerdem lief die Drehscheibe nie so richtig rund.

 

  

 

Als nun die Planung für die neue Anlage begann, war klar die Drehscheibe muss auch wieder rauf. Aber diesmal Digital. Da ja nun Märklin zum nachrüsten die Digitale Steuerung 7687 anbietet, wurde dieses Teil bestellt. Ich finde es aber mit ca. 100 Euro viel zu teuer. Als erstes gab es einen Probelauf im Wohnzimmer. Da waren doch wieder die Probleme mit der Drehscheibe. Sie lief nach Jahren der Ruhe nicht richtig. Fast gar nicht. Tage lange Bastelei an Ihr brachten ein wenig Besserung, aber Zufrieden bin ich überhaupt nicht. Immer fängt Sie nur langsam an zu laufen und wird nach einigen Runden dann schneller. In einer Richtung hört Sie sich an, als wenn Sie ohne Öl läuft. Aber das ganze Ding habe ich schon zerlegt, auch den Motor, aber nichts ist. Immer das gleiche. Es Hilft kein Tropfen Öl und kein reinigen. Entweder ich habe ein Montagsmodell bekommen oder das ist mit allen so. Deswegen war ich ein wenig enttäuscht von Märklin, den so schlecht Qualität kannte ich bisher nicht.

 

Als ich nun den Probelauf mit der Digitalsteuerung unternahm, gab einen Mega Kurzschluss. Wie konnte das passieren, den die Verdrahtung stimmte? Es lag an der Digitalen Steuereinheit Mär 7687. Auf der Platine in der weißen Box, sind die Buchsen, für die Anschlussstecker aufgelötet. Sehr billig gemacht! Und unter allen Buchsen läuft eine! Leiterbahn entlang. Wenn man nun die Stecker ein wenig bewegt, kann es wie in meinem Fall dazu kommen, dass eine dieser Buchsen die Leiterbahn berühren und es dadurch zu einem Kurzschluss kommt. Ein einfaches Stück Klebeband verhindert dieses jetzt. Aber ein geschickter Platinenlayout hätte das schon ab Werk verhindern müssen. Nach einigen Betriebsminuten gab nun die Box Rauchzeichen von sich. Zwei Dioden und das Motorsteuer IC sind in Rauch aufgegangen. Nach Anruf bei der Märklin Service Hotline, wurde mir mitgeteilt das ich keinen Schaltplan erhalten könnte, aber ich könnte die Digitalsteuerung zur kostenlosen Reparatur einsenden. Den Antrieb habe ich nach kurzer Überlegung gleich hinterher geschickt.

 

Nach 1 1/2 Wochen bekam ich von Märklin einen neuen Decoder und eine neue Antriebseinheit für die Drehscheibe, und habe nichts dazu bezahlt. Das hätte ich nicht erwartet. Beim analogen Test lief die Drehscheibe so gut wie noch nie, also ran mit dem Decoder und Intellibox auf Go. Aber was war das, wieder lief die Drehscheibe fast gar nicht mehr und der Decoder ging gleich in Störung. Aber was ist den jetzt defekt. Der Decoder, der Motor der Drehscheibe? Kann doch nicht sein, sind doch neu. Ist es etwa die Intellibox? Nach einem Test bei Arno (nochmals vielen Dank), stellte sich heraus, das es an Drehscheibe und Decoder liegen muss. Also die ganze Drehscheibe und den Decoder in ein Paket und unfrei, ab nach Göppingen. Nach wieder 1 1/2 Wochen war Sie wieder da. Laut Rechnung wurde der Antrieb nochmals kostenlos getauscht. Jetzt funktioniert Sie, mit Kontrollleuchten und wartet auf Ihren Einbau auf der neuen Anlage.

 

März 2003

 

Nun war es endlich so weit. Der Tag an dem die Drehscheibe in Betrieb ging. Sie ist eingebaut und läuft besser als je zuvor. Nun hoffe ich das Sie auch noch lange Ihren Dienst tut. Den der richtige Betrieb folgt ja erst noch, wenn die Drehscheibe am Bahnnetz angeschlossen ist.

 

 

Programmieren der Drehscheibe mit der Intellibox

 

Wenn man die Drehscheibe mit der Intellibox programmieren möchte, sollte man die Tipps in der Intellibox Anleitung beachten. Den das gelbe Kabel, das zu Drehscheibe geht sollte erst angeschlossen werden wenn die Intellibox gestartet ist. Außerdem sollte man vorher noch mit der "Mode" Taste in den Keyboard Modus gehen und dort die Adresse "225" eingeben, damit man auch die richtigen Tasten auf der Intellibox zur Verfügung hat. Denn somit hat man jetzt auf den Zahlenblock der Intellibox folgende Tasten:

 

Adresse Taste Farbe Funktion
225 1 rot Ende der Programmierung
225 4 grün Programmieren / Input
226 2 rot Clear
226 5 grün 180 Grad Drehung (Turn)
227 3 rot Step im Uhrzeigersinn
227 6 grün Step gegen den Uhrzeigersinn
228 C rot Drehrichtung im Uhrzeigersinn
228 + grün Drehrichtung gegen den Uhrzeigersinn
229 7 rot Anschluss 1
229 Pfeil nach links grün Anschluss 2
230 8 rot Anschluss 3
230 0 grün Anschluss 4
231 9 rot Anschluss 5
231 Pfeil nach rechts grün Anschluss 6
232 Return rot Anschluss 7
232 Pfeil nach unten grün Anschluss 8

usw.

 

Hier findet Ihr diese Tabelle als Download, zusammen mit einer Schablone für die Intellibox. Im Excel Format.

 

Download

 

Nun kann es losgehen. Man schließt das gelbe Kabel der Drehscheibe an und hat nun 5 Sekunden Zeit die "Input" Taste zu betätigen. Danach fährt die Drehscheibe automatisch in die bisher gespeicherte Position des Gleisanschlusses 1 und gibt komische Geräusche von sich. Möchte man einen anderen Gleisanschluss als 1 habe fährt man die Drehscheibe mit den "Step" Tasten dorthin und betätigt die "Clear" Taste. Somit hat man einen neuen Gleisanschluss 1 und alle alten Speicherungen der Drehscheibe sind jetzt gelöscht. Danach fährt man alle Gleisanschlüsse die man haben will mit den "Step" ´Tasten an und betätigt bei jedem die "Input" Taste. Wenn man so alle Gleisanschlüsse angefahren hat, beendet man die Programmierung mit der "End" Taste. Danach fährt die Drehscheibe alle zuvor markierten Gleisanschlüsse ab und nummeriert Sie sich im Uhrzeigersinn durch. Nun ist Sie fertig programmiert und man kann, durch betätigen der einzelnen Anschluss Tasten die Drehscheibe genau an das Gleis fahren wo man Sie haben möchte, wirklich Klasse.

 

August 2007 / März 2008

 

Man kann die Drehscheibe über die Magnetartikel Befehle Adresse 225 ff ansteuern. Diese Adressen müssen als Magnetartikel (Weichen) in der CS1 manuell angelegt werden. Zum Programmieren benötigt man wenn man nur die CS1 hat ein wenig Hilfe. Man verbindet die CS1 mit einem PC und lädt sich die Demo vom TrainController herunter. Dann nimmt man diese Dateien von mir. Dann startet man die Datei mit dem TrainController und programmiert die Drehscheibe nach der original Anleitung von Märklin.

 gilt für CS1 mit Softwarestand 2.04

 

Juni 2009

 

Ich habe mir den Drehscheiben-Decoder TT-DEC der Firma Littfinski, als Bausatz zugelegt. Warum? Im Gegensatz zum Märklin-Original kann man hier die Bühnengeschwindigkeit einstellen, den Decoder an die Drehscheibe anpassen und es ist möglich den sb-Umbaumotor mit diesem Decoder anzusteuern (mir ist sonst kein Decoder bekannt der das kann). Die erste Inbetriebnahme zeigt das die Drehscheibe schon viel ruhiger läuft als mit dem Märklin-Decoder. Trotzdem die Bühne noch den alten Motor hat. Also wird der Motor von sb erst eingebaut wenn die Drehscheibe nicht mehr funktionieren sollte. Die Programmierung beider Decoder, klappt mit der CS1, dank dem Update 3.0.1 hervorragend. Wenn Ihr die "Input" Taste zum programmieren in der ECOS/CS1 sucht, dann geht auf Magnetartikel bearbeiten, dann auf die Drehscheibe und schon findet Ihr Sie. Ist leider etwas versteckt.
 gilt für CS1 mit Softwarestand ab 3.0.1

 

Bei mir ist der Digitalstrom für "schalten und "fahren" getrennt. Hier mal ein Anschlußplan für den Littfinski-Decoder:

 

Falls Ihr Kontaktprobleme beim langsam fahren mit euren Loks habt, schaut doch mal unter "Schienenreinigung" nach, dort habe ich einen Tipp für euch!!! Gute Fahrt

 

Hier eine Übersicht der Drehscheibenkontakte

                     


- Home- meine Anlage- Betriebbahner- Tipps & Erfahrungen- Reinigung & Wartung- Flüsterschleifer- Märklin Sinus Motoren- Mobile Control II- Intellibox 1- ESU LokProgrammer- Central Station 1, ECOS 1 & 2, ECoRa- ESU Engineering Edition- TrainController- Loks mit sb-Antrieben- Wagenbeleuchtung- M4 / mfx kompakt- Drehscheibe Märklin 7286- Drehscheiben Umbau mit sb-Motor- Drehscheibe mit MOEBO Lasercut Kit- TEE Vt 11.5- Original & Modell- Historisches- Geschichte- Links- Haftungsausschluss- Kontakt

Seit dem 29.03.2002 Online

Copyright © 2017 ollismodellbahnseite.de
Alle Rechte vorbehalten